“In Freiheit mit Blumen, Büchern und dem Mond -
wer könnte da nicht glücklich sein?”
Oscar Wilde

Hinter den offenen Flügeltüren des Balkons schimmern blass-blaue Berge. Blumen und Ahornäste umschlingen einander in Vasen aus Glas und Kristall. Der Serviteur birgt russisches Porzellan und chinesische, schlangenumwobene Silberbecher.

Die Bücherwand reicht vom Boden bis zur Decke. Auf deren Regalen halten Seesterne und Muscheln in Erinnerungen an den Meeresboden schwelgend inne, während zwischen den festen Einbänden die drei Musketiere für Liebe, Freundschaft und Gerechtigkeit furchtlos Klingen kreuzen und Ida behutsam ihre kranken Blumen bettet.